Vorspiel 2022 „Zeit(en)“

Zeit - eine Dimension, die der menschlichen Wahrnehmung unterworfen ist und zugleich den Takt unseres Lebens bestimmt. Das „Heute“ und „Jetzt“ bewegt sich unaufhaltsam von der Vergangenheit in Richtung Zukunft. Wir erschaffen Zeit, um die Welt zu strukturieren und zu ordnen. Alles fließt mit der Zeit.

In der Physik hingegen hat Zeit keine vorgegebene Richtung. Jeder Prozess kann vor- und rückwärts ablaufen. Es gibt Ereignisse in der Zukunft, die für andere im Universum längst geschehen sind. Zeit ist relativ.

Die Kunst ermöglicht es, das fortwährende Ticken für einen Augenblick außer Kraft zu setzen. Eine Minute Kunst kann Zeit ausdehnen oder beschleunigen, zerfließen, stillstehen und im besten Fall ganz vergessen lassen.

Sie ermöglicht Reisen in vergangene und kommende Zeiten und beeinflusst so unsere individuellen Empfindungen und Sichtweisen, unsere Auffassungen von Zeit.

Erlebnisse, Gedanken und Gefühle sind unwiederbringlich vergangen, wenn sie nicht erinnert oder im Kunstwerk konserviert werden. Nach Marcel Proust ist die Kunst geradezu „das einzige Mittel, die verlorene Zeit wiederzufinden“!

Das KunstFest PASSAGEN lädt alle BesucherInnen ein, in besonderen Momenten der Zeit umherzuschweifen und gemeinsam auf die Suche nach der Magie des Augenblicks zu gehen. Erleben Sie „Zeit(en)“ über Literaten und Literatur, Filme, eindringliche Musik und begeisternde Theaterperformances, eine regionale Ausstellung sowie Vieles mehr.

Das KunstFest PASSAGEN ist Teil des Festivals von WasserEisenLand „FERROMONE. Industrie und Kultur in Südwestfalen“.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.kunstfest-passagen.de
www.ferromone.de
www.wassereisenland.de.