Spielplanvorstellung

Claus Dieter Clausnitzer ist ein gern gesehener Gast beim KunstFest PASSAGEN. Bereits 2019, bei den ersten PASSAGEN, stand er beim KunstFest auf der Bühne des Guts Rödinghausen. Der renommierte Darsteller, bekannt aus dem Münsteraner „Tatort“ und den „Roten Rosen“, stellt gemeinsam mit Volker Fleige am Freitag, 30.07., um 19 Uhr den Spielplan 2021 im Kaminsaal vor.

Nach „Romantik“ 2019 und „Freiheit“ 2020 wird 2021 das Thema „Passagen“ künstlerisch erkundet. Dafür haben sich die Macher des KunstFest PASSAGEN mit ihrem künstlerischen Leiter Volker Fleige eine Menge einfallen lassen.

In der Spielplan-Vorstellung werden „Passagen“ gleichgesetzt mit Reisen. Ausgangspunkt ist Alphonse Karrs Roman „Reise um meinen Garten“. Warum in die Ferne reisen, wenn sich in der nächsten Nähe eine ganze Welt auftut? Claus Dieter Clausnitzer nimmt das Publikum mit auf eine Reise, die nicht weiter führt als in den eigenen Garten. »Alles reist«: der Käfer auf dem Blatt, die Gallwespe, der Zugvogel, der Himmel und die Farben, ja sogar das Klima und die Jahreszeiten.

Ganz anders der Reisende bei Kurt Tucholsky, den Claus Dieter Clausnitzer vorstellt: „Wenn du reisen willst, verlange von der Gegend, in die du reist, alles: schöne Natur, den Komfort der Großstadt, kunstgeschichtliche Altertümer, billige Preise, Meer, Gebirge – also: vorn die Ostsee und hinten die Leipziger Straße. Ist das nicht vorhanden, dann schimpfe. Du hast bezahlt – die andern fahren alle umsonst. Sei überhaupt unliebenswürdig – daran erkennt man den Mann.